Aktuelle Meldungen:+++++NEUES SPENDENKONTO BEI PAYPAL +++++Grafitti-Anschlag in Wetterau+++++Sie wollen helfen? Werden Sie Vereinsmitglied!+++++ Härtefallhilfe des Bundes – Informationen über den Weg zur Hilfe für Opfer extremistischer Straftaten++++ordentliche Mitgliederversammlung für September oder Oktober 2018 in Planung+++++Vorstandserklärung zur Diffamierungskampagne +Gerüchte und Verleumdungen – Spender verlieren das Vertrauen+++++Spendenaufruf No.5 – Berlin, 27.05.2018 – Linksextremisten fackeln Auto eines Demo-Teilnehmers ab – Totalschaden+++++Spendenaufruf No.4Hamburg, Die linksradikale Antifa attackiert das Haus von Uta Ogilvie – erheblicher Sachschaden durch Grafitti und Glasbruch+++++Patrioten spenden für Patrioten und helfen den Schaden, entstanden durch politisch motivierte Straftaten, zu minimieren+++++Im Namen der Opfer bedanken wir uns für Ihre großzügige Unterstützung+++++Aktuelle Meldungen:  +++++NEUES SPENDENKONTO BEI PAYPAL+++++Grafitti-Anschlag in Wetterau+++++Sie wollen helfen? Werden Sie Vereinsmitglied!+++++ Härtefallhilfe des Bundes – Informationen über den Weg zur Hilfe für Opfer extremistischer Straftaten++++ordentliche Mitgliederversammlung für September oder Oktober 2018 in Planung+++++Vorstandserklärung zur Diffamierungskampagne +Gerüchte und Verleumdungen – Spender verlieren das Vertrauen+++++Spendenaufruf No.5 – Berlin, 27.05.2018 – Linksextremisten fackeln Auto eines Demo-Teilnehmers ab – Totalschaden+++++Spendenaufruf No.4Hamburg, Die linksradikale Antifa attackiert das Haus von Uta Ogilvie – erheblicher Sachschaden durch Grafitti und Glasbruch+++++Patrioten spenden für Patrioten und helfen den Schaden, entstanden durch politisch motivierte Straftaten, zu minimieren+++++Im Namen der Opfer bedanken wir uns für Ihre großzügige Unterstützung+++++

MUT ZUM HANDELN

Aufruf zur Unterstützung der Hilfe für Opfer politisch motivierter Straftaten

Spendenaufruf zur Hilfestellung

für die Beseitigung der Schäden eines Grafitti-Anschlages in Wetterau –

Gesamtschaden ca. 10.000 €

Bad Nauheim (15. Juni 2018).
Fünf bis sieben teilweise vermummte und mit Steinschleudern bewaffnete Täter haben am Donnerstag, den 14. Juni 2018 gegen 1:20 Uhr nachts, mehr als ein Dutzend mit Farbe gefüllte schwere Marmeladengläser sowie etliche Steine auf sämtliche Fenster der Wohnung des #AfD-Politikers Andreas Lichert in einem Mehrfamilienhaus in Bad Nauheim geschleudert.

Zuvor wurden von den Tätern fünf jeweils circa zwei Meter breite Nagelkissen an verschiedene Stellen der Straßen um das Wohnhaus herum ausgelegt. Im #Bekennerschreiben auf der Internetseite „de.indymedia.org“ vom 14.6.2018 um 14:56 Uhr mit dem Titel „Angriff auf AfD Politiker Andreas Lichert“ heißt es dazu: „Unseren Rückweg haben wir mit Nagelkissen gesichert.“

Weiter schreiben die Täter, die unter der E-Mail Adresse antifa@trashmail.com am Donnerstag auch ein Bekennerschreiben an die Wetterauer Zeitung sendeten, auf der Internetseite: „Für uns ist klar, dass Personen wie Andreas Lichert sich nicht länger in Sicherheit wiegen dürfen. Menschen wie er sehen sich als Speerspitze eines vermeintlichen Kulturkampfes. Als solche Behandeln wir sie auch.“

In der Wohnung befanden sich zum Zeitpunkt des Angriffs in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag neben dem AfD-Landtagskandidaten (Listenplatz 5) auch die Ehefrau und ein acht Monate alter Säugling. Die Familie Lichert und insbesondere das kleine Kind, durchlebten gegen 1:20 Uhr angstvolle Minuten während der massiven Attacke auf die Fensterscheiben der Wohnung.

Es wurden gezielt Fenster im Arbeitszimmer, Wohnzimmer und Schlafzimmer beworfen, sowie die Garage großflächig mit Farbe beschmiert. Zwei der Fensterscheiben mit Doppeltverglasung gingen bei dem Angriff zu Bruch.

Die etwa eine Viertelstunde nach dem Angriff eintreffende Polizei suchte die Umgebung vergeblich nach den Tätern ab. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Bekennerschreiben auf de.indymedia

 

Angriff auf AFD Politiker Andreas Lichert

von: anonym am: 14.06.2018 – 14:56
Wir haben gestern Nacht das Haus von AFD Politiker Andreas Lichert in der Ringstraße 26 in Bad Nauheim angegriffen. Wir bewarfen das Haus mit Farbe und markierten das Haus eindeutig. Unseren Rückweg haben wir mit Nagelkissen gesichert.

Andreas Lichert ist wichtigster Vertreter des extrem rechten Flügels der AFD und steht auf Platz 5 der Landesliste. Er wird somit sicherlich in naher Zukunft ein wohl dotiertes Bundestagsmandat erreichen. Lichert ist eng verknüpft mit der sogenannten „Identitären Bewegung“ und nimmt eine Scharnierfunktion zwischen den neuen Rechten auf der Straße und der Partei ein. Hierdurch ist er maßgeblicher Protagonist der neuen Rechten und verstärkt die von AFD und „Identitären“ ausgehende rassistische Gefahr massiv. Öffentlich versucht er im Rahmen seiner Scharnierfunktion den Spagat zwischen offener Verteidigung der rechten Erlebnis Netzwerke und einer Distanzierung von angeblichen verfassungsfeindlichen Aktivitäten. Er tritt jedoch im Hintergrund als massiver Unterstützer der „Identitären“ auf, so kaufte er in Halle als bevollmächtigter ein Haus welches vor allem den „Identitären“ als politisches Zentrum und Ausgangsort für Übergriffe dient. (vergleiche hierzu: https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/halle/angriff-auf-polizisten-halle-dur…) Des weiteren sind in diesem Haus die rechten Initiativen „Kontrakultur Halle“ sowie die sogenannte Ein Prozent Initiative aktiv. Finanziert wurde der Hauskauf mit 330000 Euro durch die „Titurel-Stiftung“. Als offizieller Ansprechpartner der Stiftung gilt Andreas Lichert, der auch der Vorsitzende des Vereins für Staatspolitik ist. Die Domain der Stiftungs-Webseite ist auf das Institut für Staatspolitik registriert, eine neurechte Denkfabrik, als deren administrativer Ansprechpartner Götz Kubitschek fungiert.

Bereits 2013 stellte er Räume in seinem damaligen Privathaus in Karben unter dem Namen „Projektwerkstatt“ für neurechte Veranstaltungen und Treffen zur Verfügung.

Lichert selbst agiert mit seiner Firma „Lichert GmbH“, welche ebenfalls in seinem aktuellen Wohnhaus in Bad Nauheim sitzt. Hierbei verdient er sein Geld mit Kellerkraftwerken und hat als weitere Marken „ECOfactum sowie das Grafikstudio Mosaik-Kommunikation. Ebendieses Grafikstudio hat seine Webseite auf den Namen des WÜGIDA Gründers Simon Kaupert registriert. Dieser nahm 2015 beispielsweise an einem JN Zeltlager in Gießen teil. Auch dieser ist massiv mit der „Identitären Bewegung“ verbunden, so verfasste er zuletzt das Reisetagebuch der gescheiterten „Defend-Europe“ Aktion auf dem Mittelmeer.

Für uns ist klar, das Personen wie Andreas Lichert sich nicht länger in Sicherheit wiegen dürfen. Menschen wie er sehen sich als Speerspitze eines vermeintlichen Kulturkampfes. Als solche Behandeln wir sie auch. Wir wollen uns nie vorwerfen lassen, wir hätten nichts unversucht gelassen. Beste grüße gehen nach Halle, wo die Menschen auch mit den ganz praktischen Folgen der geistigen Scheisse von Lichert konfrontiert sind.

Friedberg (ots) – Farbe gegen Hauswand – Nägel auf der Fahrbahn

Bad Nauheim: Die Polizei in Friedberg, Tel. 06000, bittet um Hinweise nach einer vermutlich politisch motivierten Aktion in der vergangenen Nacht in der Kernstadt von Bad Nauheim. Fünf bis sieben dunkel gekleidete Jugendliche sollen es gewesen sein, die gegen 01.20 Uhr in der Ringstraße Gläser mit rosa Farbe gegen das Wohnhaus eines Politikers warfen. Dabei beschädigten sie zwei Fenster und durch die Farbe die Hausfassade, eine Treppe und eine Mauer. Neben dem Farbwurf brachten die noch unbekannten Täter auch in roter Farbe den Schriftzug „FASCHIST“ auf einer Fläche von bis zu 4.50m auf einer Garagenwand an. Möglicherweise, um die hinzugezogene Polizei an der Anfahrt oder Verfolgung zu hindern, legten die Täter auch ein Nagelkissen auf der Fahrbahn aus. Eine nähere Beschreibung der Täter liegt bislang nicht vor. Sie flüchteten in grobe Richtung Waldstadion. Der entstandene Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 5000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, Beleidigung und dem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

 

Foto Nici Merz

Lizenz des Artikels und aller eingebetteten Medien:
 Creative Commons by-sa: Weitergabe unter gleichen Bedingungen

Bitte überweisen Sie Ihre Spende zu Gunsten des

Alternative Hilfe e.V. 
bei der Berliner Volksbank eG,
IBAN DE10 1009 0000 2719 7230 07  BIC BEVODEBB

Spendenzweck: Wetterau

Gesamte Schadenhöhe: 10 T€

oder

per PayPal




 

 

oder kontaktieren Sie uns.

SIE HABEN NOCH RÜCKFRAGEN? SIE SIND NOCH UNSICHER?

PATRIOTEN HELFEN PATRIOTEN

GEMEINSAM STATT EINSAM!

Start typing and press Enter to search